Willkommen!

Einsteckschloss Zimmertüren m. Falz

Was ist wichtig zu wissen beim Kauf eines Einsteckschlosses?

Das Einsteckschloss in der Tür fristet ein verstecktes Dasein. Zum Beispiel erhalten wir Anfragen wie: „Warum war bei der Türgriff Garnitur kein Schlüssel dabei?“. Dabei gehört der Schlüssel zum Buntbartschloss und nicht zu der im Gegensatz zum Schloss gut sichtbaren Türgriff Garnitur. ...(mehr)

Produktvorschläge in Schlösser f. Zimmertüren mit Falz

Wichtige Begriffe für Einsteckschlösser:

Schlossnuss

Dies ist das vierkantige Loch, durch das der Vierkantstift geschoben wird. Auf den Vierkantstift wird dann der Türdrücker o. ä. befestigt. Die Schlossnuss ist in Deutschland genormt. Bei Zimmertüren beträgt diese 8 x 8 mm, bei Haustüren entweder 8 x 8 mm oder 10 x 10 mm. Bei den von uns angebotenen Türschlössern wird häufig eine Klemmnuss angeboten. Die Klemmnuss klemmt quasi den Vierkantstift ein, so dass dieser ohne Spiel in der Klemmnuss sitzt und der Türgriff nicht hin- und her wackelt. Beachten Sie jedoch bitte bei der Montage, dass der Drückerstift nicht mit Gewalt durch die Schlossnuss geschlagen werden darf.

Dornmaß

Das Dornmaß wird vom Stulp bis zur Mitte des Schlüsselloches gemessen. Bei den meisten Zimmertür Einsteckschlössern beträgt das Dornmaß 50 mm. Optional sind diese aber auch mit 70, 80 und 100 mm erhältlich (Sonderanfertigungen mit langer Lieferzeit).

Lochung

Einsteckschlösser gibt es natürlich für mehrere Varianten:

Ein Buntbart Einsteckschloss ist für die normale Zimmertür. Hier wird der dicke Zimmertürschlüssel mitgeliefert.

Ein Profilzylinder Einsteckschloss für Zimmertüren ist z. B. für Bürotüren oder Labortüren, also Türen, die regelmäßig abgeschlossen werden sollen. Zum dem Türschloss wird kein Profilzylinder und somit auch kein Schlüssel mitgeliefert. Bei Profilzylinder Einsteckschlössern muss unterschieden werden zwischen 8/72 mm und 10/92 mm Türschlössern. Die Zahl vor dem Strich bezeichnet das Maß der Schlossnuss, also 8 x 8 oder 10 x 10 mm. Das Maß hinter dem Strich bezeichnet die Distanz zwischen Griffloch und Schlüsselloch. Bei Innentüren beträgt das Maß üblicherweise 72 mm und bei Haustüren 92 mm. Bei Haustüren ist jedoch Vorsicht geboten. Es wurde nicht automatisch immer ein Haustürschloss in die Haustür verbaut. Zur Sicherheit sollte das Einsteckschloss nachgemessen werden.

Ein WC Einsteckschloss für das Bad hat oben und unten ein Vierkantloch. Oben durch die Schlossnuss kommt der Vierkantstift für den Türgriff, unten wird der Vierkantstift für die WC-Verriegelung geschoben. Die Distanz beträgt beim WC Einsteckschloss genormte 78 mm statt 72 mm.

Stulp

Der Stulp ist das sichtbare Teil eines Einsteckschlosses. Dieses „Blech“ sehen Sie an der Stirnseite der Tür. Der Stulp ist entweder eckig / kantig oder abgerundet. Er ist erhältlich in verschiedenen Farben, z. B. Edelstahl matt, Silber metallic und in den Sonderfarben Hammerschlag gold, weiss, verzinkt, Edelstahl poliert, Messing-poliert und Bronze erhältlich. Der Stulp hat eine Breite von 20 mm bei Türen mit Falz.

Falle

Die Falle des Türschlosses bewegt sich durch Betätigen des Türdrückers und ist mit einem Federmechanismus mit der Schlossnuss verbunden. Die Falle hält also die Tür geschlossen, auch wenn nicht abgeschlossen ist. Durch das Herunterdrücken des Türgriffes und das Zurückziehen der Falle kann die Tür geöffnet werden, wenn diese nicht abgeschlossen ist.

Riegel

Der Riegel fährt aus, wenn mit einem Schlüssel abgeschlossen wird. Er befindet sich am Stulp unterhalb der Falle und ist bei den von uns angebotenen Schlössern im Onlineshop zweitourig. Zweitourig bedeutet, dass der Schlüssel zweimal umgedreht werden kann um abzuschließen und somit der Riegel weit in das Schließblech hineinragt. Weder Riegel noch Falle sollten im Fall einer Tür Renovierung übergemalt werden, da hierdurch die Funktion beeinträchtigt wird und evtl. Garantieansprüche erlöschen.

Wie wird die Richtung bei Türschlössern bestimmt?

Weiterhin wichtig bei Einsteckschlössern ist die Richtung links oder rechts. Diese wird bestimmt durch die Scharniere / Aufhängung der Tür. Ist die Aufhängung der Tür rechts, handelt es sich um ein rechtes Türschloss. Ist die Aufhängung der Tür bzw. sind die Türscharniere links, handelt es sich um ein linkes Türschloss.

Sind diese Einsteckschlösser für Rosetten geeignet?

Die heutigen Schlösser für Türen sind auch für die Montage von Rosettengarnituren sehr gut geeignet. Die von uns angebotenen Schlösser haben Löcher rechts und links neben dem Drücker- und Schlüsselloch. Diese Löcher sind im Abstand von 38 mm und dienen zur durchgehenden Verschraubung von Rosettengarnituren. Damit nach dem Bohren der Bohrlöcher in der Tür keine Holzspänchen in das Schlossloch fallen können sind unsere Schlösser mit Späneschutzhülsen ausgestattet. Diese verhindern, dass die Späne in das Schloss gelangen und die Funktion beeinträchtigen. Beachten Sie bitte, dass Sie die Bohrungen in der Tür bitte vornehmen, während das Einsteckschloss ausgebaut ist!

Was ist Softlock?

Softlock ist eine Kunststoff-Einlage in der Falle. Diese Kunststoff-Einlage dient dazu, den Geräuschpegel des Einschnappens in das Schließblech möglichst geräuscharm zu dämpfen. Wir bieten Softlock Zimmertür Schlösser für Falztüren mit ovalen oder kantigem Stulp an.

Was ist eine Nachschmiereinrichtung?

Der Hersteller SSF (Sächsische Schloss Fabrik) bietet bei seinen Türschlössern am Stulp eine Nachschmiereinrichtung an. In diese kleine Öffnung des Türschloss kann spezielles Beschlagsöl hineingetröpfelt werden, ohne dass zum Schmieren des Einsteckschlosses dieses ganz aus der Innentür ausgebaut werden muss. Lt. Hersteller SSF sollte mindestens einmal im Jahr das Schloss mit nicht harzendem Öl nachgeschmiert werden.

Bitte beachten Sie, dass ein Schließblech, also das Gegenstück des Schlosses im Rahmen der Tür nicht zum Lieferumfang gehört. Dieses erhalten Sie einzeln bei uns im Onlineshop.