Willkommen!

Messing

FSB - Runde Rosetten aus Messing

Der elegante Klassiker

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-8 of 10

Seite:
  1. 1
  2. 2

Gitter Liste

In absteigender Reihenfolge

1-8 of 10

Seite:
  1. 1
  2. 2

Seit vier Jahrzehnten offeriert FSB ausgewählte Tür- und Fensterbeschläge und deren Zubehör aus Messing. Unser Programm umfasst neben Tür- und Fensterbeschlägen Griffe für Eingangstüren einschließlich Accessoires.

Messingbeschläge werden aus den unterschiedlichsten Legierungen und zu den unterschiedlichsten Preisen im Markt angeboten. Doch nicht alles, was wie Gold glänzt, ist aus echtem Messing. Bei uns schon: Wir verwenden ausschließlich die nach DIN 17 660 definierte Kupfer-Zink-Legierung CuZn 37, Werkstoff-Nr. 2.0321 bzw. 2.0335.

Korrosionsschutz

Oft wird verschwiegen, dass der Werkstoff Messing im täglichen Gebrauch zu Korrosion neigt. Dagegen gibt es nur ein Rezept: putzen. Wer seine Ferien bereits einmal in nordischen Ländern verbracht hat, weiß, wie sorgfältig allwöchentlich die Messingbeschläge an den Haustüren geputzt werden. Wer nicht putzen will, hat die Wahl zwischen dem Einsatz von lackierten oder gewachsten Oberflächen.

Gewachste Messingteile polieren sich beim täglichen Gebrauch. Die nicht berührten Teile werden sehr schnell eine braune bis graugrüne Patina annehmen. Viele Käufer sehen in dieser Oberflächenveredelung einen besonderen ästhetischen Reiz. Lackierte Messingbeschläge verlieren ihre glänzende Oberfläche, sobald der Lack beschädigt ist. Dann setzt die interkristalline Korrosion ein. Eine Aufarbeitung korrodierter Beschläge ist – gegen Kostenerstattung – möglich.

Empfehlung

Grundsätzlich empfiehlt FSB nur gewachste Messingoberflächen einzusetzen. Poliert gewachste Oberflächen können mit handelsüblichen Putzmitteln gepflegt werden. Zudem empfehlen wir, den Einsatz von lackierten Messingoberflächen vor allem im Außenbereich zu unterlassen, wo Sonne und Umwelteinflüsse unweigerlich zu Korrosionserscheinungen führen und vor allem Messingbeschläge nicht in öffentlichen Gebäuden an viel begangenen Türen einzuplanen. Es sei denn, man nimmt das erforderliche ständige Putzen in Kauf oder akzeptiert die natürliche Patina.